Spvgg Untermünstertal e.V.

Münstertälerin Klara Bühl mit Gold-Madaille ausgezeichnet!

Karl-Heinz Pfefferle, 12.08.2019

Münstertälerin Klara Bühl mit Gold-Madaille ausgezeichnet!

Auszeichnung

Klara Bühl vom SC Freiburg erhält Fritz-Walter-Medaille

 

Die Freiburger Nationalspielerin Klara Bühl bekommt die Fritz-Walter-Medaille

in Gold als beste Juniorin verliehen. Die 18-jährige Münstertälerin steht seit

2013 beim Sportclub unter Vertrag.

Die Fritz-Walter-Medaillen in Gold gehen in diesem Jahr an die Talente

Nicolas Kühn und Karim Adeyemi. Als beste Juniorin zeichnet der

Deutsche Fußball-Bund Klara Bühl vom SC Freiburg aus. Die höchste

Auszeichnung im deutschen Nachwuchsfußball wird am 6. September in

Hamburg am Rande des EM-Qualifikationsspiels der deutschen

Nationalmannschaft gegen die Niederlande verliehen.

Kühn bekommt die Medaille als bester U-19-Spieler verliehen. Er gewann

mit der Reserve von Ajax Amsterdam die niederländische

Zweitligameisterschaft und durchlief bisher alle U-Nationalteams des

DFB seit der U15. Adeyemi wird als bestes U-17-Talent ausgezeichnet.

Der gebürtige Münchner ist von RB Salzburg an den FC Liefering

ausgeliehen und nahm mit der U 17-Nationalmannschaft in diesem Jahr

an der EM in Irland teil. Klara Bühl vom SC Freiburg gehörte zum Kader

der Frauen-Nationalmannschaft bei der WM in Frankreich.

Geehrte haben Führungsqualität

"Die Fritz-Walter-Medaille hat sich als bedeutendste Einzelauszeichnung

im deutschen Nachwuchsfußball etabliert", sagte Joti Chatzialexiou,

Sportlicher Leiter Nationalmannschaften. "Die Preisträger zeichnet eine

außerordentliche sportliche Qualität aus, sie sind in der vergangenen

Saison absolute Führungsfiguren in ihren U-Nationalmannschaften

gewesen."

Zu den namhaften Medaillenträgern gehören unter anderem die

ehemaligen Freiburger Spieler(innen) Sara Däbritz (2014), Melanie

Leupolz (2013) und Matthias Ginter (2013), außerdem die damals noch

jungen Bundesliga-Stars wie Timo Werner (2013), Leon Goretzka (2012)

und Julian Draxler (2011).

Zehn Tore für den Sportclub

Die im Schwarzwald geborene Offensivspielerin Klara Bühl gehörte zum

Kader der Frauen-Nationalmannschaft bei der WM 2019 in Frankreich

(drei Einsätze). Hinzu kommen 36 U-Länderspiele, in denen ihr 15 Treffer

gelangen. Für den SC erzielte sie in 49 Bundesliga-Einsätzen bisher zehn

Tore. Birgit Bauer, Abteilungsleiterin Frauenfußball beim Sportclub, sieht

die Medaille für Bühl auch als "Auszeichnung für die Frauenabteilung des

SC", wie sie auf der Vereins-Website zitiert wird.

Klara Bühl besuchte das Faust-Gymnasium in Staufen, dort bekam sie im

Juli auch ihr Abiturzeugnis überreicht.

Ressort: SC Freiburg

 


Quelle:Von dpa &BZ Redaktion